Frau mit grippalem Infekt Tropfen-Icon

Schon wieder

krank?!

Superimmun® AKUT InfluEnds

  • Die hochdosierte 5-Tageskur bei grippalen Infekten.
  • Gezielte Unterstützung für Ihr Immunsystem.

Jeder Erwachsene hat in Österreich ­durchschnittlich dreimal im Jahr eine Verkühlung! Muss das so sein?

Allgemeine Information zum grippalen Infekt

Illustration Immunabwehr.

Illustration: Immunreaktion (©fotoliaxrender – stock.adobe.com)

Der ursächliche Auslöser einer Erkältung sind üblicherweise Viren, die unsere Schleimhautzellen benötigen um sich fortzupflanzen. Dies passiert, indem die ­Viren unsere Schleimhautzellen so umprogrammieren, dass die Zellen gezwungen werden Millionen neue Viren­nachkommen zu produzieren.

Die Übertragung von Mensch zu Mensch erfolgt meist durch Tröpfcheninfektion, etwa durch direktes Niesen oder Husten, durch Händeschütteln aber auch sehr oft über Türschnallen, Tastaturen oder Haltegriffe in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Eintrittspforten der Erreger sind Nasen- und Rachenschleimhaut, in denen dann die Virennachkommen »produziert« werden. Das ist der Grund warum ein grippaler Infekt meist mit Halsweh beginnt.

Jeder Erwachsene hat in Österreich durchschnittlich zwei- bis dreimal im Jahr mit einer Verkühlung zu kämpfen, Personen mit einem geschwächten Immun­system (z. B. durch Stress) sind sogar noch häufiger und schwerer betroffen.

Die Erkrankung tritt meist in den Herbst- und Wintermonaten auf. Von der Ansteckung bis zum Ausbruch der Krankheit vergehen etwa ein bis drei Tage und sie dauert bei unkompliziertem Verlauf etwa eine Woche.

Die Symptome Nasenlaufen, Schnupfen, Halsschmerzen, Husten, Abgeschlagenheit, Gliederschmerzen und Fieber beeinträchtigen unsere Lebensqualität natürlich sehr.

Unsere Immunabwehr

Diagramm Symptomverlauf einer Erkältung

Symptomverlauf einer Erkältung

Wenn die Erreger unseren Körper befallen, beginnt unser Immunsystem sofort mit der Abwehr. Der Körper reagiert mit Abgeschlagenheitsgefühl und Fieber. Unser Immunsystem benötigt in diesem Moment sehr viel Energie. Die Reaktion der erhöhten Körpertemperatur zeigt, dass wir uns Ruhe gönnen sollten, damit sich unser Organismus mit voller Kraft auf den Abwehrkampf konzentrieren kann. Wenn wir im Bett bleiben würden, könnten wir natürlich auch nicht so viele neue Mitmenschen anstecken, die wiederum selbst Millionen neue Viren produzieren und die Ausbreitung der Infektion vorantreiben.

Hat unser Immunsystem nach ca. einer Woche Abwehrkampf, ausreichend wirksame Antikörper produziert, werden die Erreger neutralisiert, es geht uns schlagartig besser und wir sind nun immun gegen die gleiche Gruppe von Eindringlingen. Für diesen Prozess wird vom Immunsystem nicht nur sehr viel Energie sondern unter anderem auch große Mengen von Vitamin C, Vitamin D und Zink benötigt. Dann quält uns vielleicht noch ein Husten und wir können relativ leicht eine zusätzliche Infektion mit anderen Viren oder noch gefährlicher, mit Bakterien, die sich auf der geschädigten Schleimhaut ausbreiten, erleiden. Damit dies nicht passiert, behält sich unser Immunsystem auch nach Ende des Abwehrkampfes Reserven zurück.

Die Frage ist: Wer kann schon immer gleich im Bett bleiben? Daher greifen wir zu den klassischen Grippemitteln, die unsere Symptome bekämpfen und uns besser fühlen lassen.

Klassische Grippemittel

Diagram: Was braucht ein starkes Immunsystem?

Ein starkes Immunsystem fördert schnelle Symptomfreiheit und Schutz vor Folgeerkrankungen.

Klassische Grippemittel funktionieren sehr gut, wenn es darum geht nur die Symptome wie Fieber, Abgeschlagenheit, geschwollene Nasenschleimhaut, Hals- und Gliederschmerzen verschwinden zu lassen, oder in weiterer Folge den Husten zu bekämpfen. Wir fühlen uns dadurch besser und können unseren täglichen Verpflichtungen nachkommen und einfach weiter »gut funktionieren«.

Da wir uns nicht schonen, speziell dann wenn wir die Symptome durch die klassischen Grippemittel eliminiert haben, wird das Immunsystem oft überfordert. Es kann die notwendige Energie zur Abwehr fehlen und oft auch zu wenig Vitamin C, Vitamin D und Zink zur Verfügung stehen. Daher sind diese Inhaltsstoffe sehr wichtig und sollten in ausreichenden Dosen im Körper vorhanden sein!

Was ist Superimmun® AKUT InfluEnds?

Superimmun® AKUT InfluEnds ist ist ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diäten) zur diätetischen Behandlung von grippalen Infekten.

Superimmun® AKUT InfluEnds enthält eine Kombination aus den Vitaminen C und D3, sowie dem Spurenelement Zink - jeweils in hochwirksamen Konzentrationen. Jeder dieser drei Nährstoffe trägt alleine schon zur normalen Funktion des Immunsystems bei. Diese innovative Formulierung wird durch das Coenzym Q10, in seiner aktivierten Form Ubiquinol ergänzt. Ubiquinol ist für die Energieversorgung aller Körperzellen von sehr großer Bedeutung und führt zu einem Energieschub für die Zelle und somit für den ganzen Körper.

 

Superimmun® AKUT InfluEnds wurde speziell entwickelt, um unser Immunsystem während einer Infektion gezielt zu unterstützen. Gerade auch dann, wenn die Symptome mit Grippemittel bekämpft werden. Damit kann das Immunsystem während der Infektion die »Arbeit« gut leisten und den Körper gezielt unterstützen.

Superimmun® AKUT InfluEnds kann mit allen gängigen klassischen Grippemittel kombiniert werden und ist daher eine sinnvoll Ergänzung.

Wenn man die Symptome einer Erkältung mit klassischen Grippemitteln bekämpft, kann es oft zu einer Überforderung des Immunsystems kommen. Man ist am Ende der Infektion gesund, aber das Immunsystem sehr strapaziert.

Welche Inhaltsstoffe enhält Superimmun® AKUT InfluEnds?

Eine Packung enthält 5 Sticks zum Auflösen in Flüssigkeit

Ernährungs-
physiologisch
aktive Inhaltsstoffe
pro 100g: pro Tagesportion: % NRV* (pro Tagesportion):
Vitamin C 1.2500 mg 1.000 mg 1.250 %
Vitamin D3 37500 IE
(937,5 μg)
3.000 IE
(75 μg)
1.500 %
Zink 625 mg 50 mg 500 %
Ubiquinol
(aktiviertes CoenzymQ10)
625 mg 50 mg

*% gem. Lebensmittelinformations-VO

Wie wird Superimmun® AKUT InfluEnds angewendet?

Den Inhalt eines Sticks in einem halben Glas Flüssigkeit (kalt oder heiß, 100–150 ml) auflösen und sofort trinken.

Die empfohlene Dosis für Erwachsene ab 18 Jahren ist ein Stick pro Tag. Diese Tagesdosis darf nicht überschritten werden und kann unabhängig von den Mahlzeiten und der Tageszeit eingenommen werden. Angenehmer Holundergeschmack.

Superimmun® AKUT InfluEnds kann mit allen gängigen Präparaten gegen grippale Infekte gemeinsam aufgelöst oder eingenommen werden.

Was muss bei der Anwendung beachtet werden?

Für Kinder oder Jugendliche ist Superimmun® AKUT InfluEnds nicht geeignet. Die Einnahme von Superimmun® AKUT InfluEnds über einen Zeitraum von mehr als fünf Tagen ist nur nach medizinischer Rückfrage empfehlenswert.

Die Einnahme von Superimmun® AKUT InfluEnds während der Schwangerschaft und Stillzeit ist möglich. Superimmun® AKUT InfluEnds ist lactose- und glutenfrei.

Superimmun® AKUT InfluEnds erhalten Sie in jeder Apotheke!

Wir verwenden Cookies, um Webstatistiken zu sammeln, die uns helfen, unsere Website zu verbessern. Alle Daten sind anonymisiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Vertrieb für Österreich:
Logo ERWO Pharma